Allgemeines

Österreich wird weltweit für seine kulturellen Schätze der Vergangenheit und Gegenwart bewundert. Diese finden sich in grandiosen Baudenkmälern, facettenreichen Musikrichtungen, literarischen Meisterwerken, erfolgreichen Theater- und Filmprojekten und natürlich in den bildenden Künsten wieder. Die Österreichische Kunst und Kultur ist seit Jahrhunderten eng mit der europäischen Kultur verbunden und steht mit dieser in ständiger Wechselwirkung.

Das Bundeskanzleramt

Das Bundeskanzleramt (BKA) ist im Bereich Kunst und Kultur für die Förderung aller Sparten des Kunstschaffens durch den Bund für sowie für die Pflege und Erhaltung des kulturellen Erbes (Bibliotheken, Bundesmuseen, Denkmalschutz, Kulturförderung) und die Bundestheater verantwortlich. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Kultur in den Bundesländern

Die neun österreichischen Bundesländer sind wichtige Akteure im kulturellen Bereich. Sie sind oft selbst Veranstalter von Kulturevents und aktiv an solchen beteiligt. Auch unterstützen sie durch Vergabe von Förderungen Projekte von privaten Kulturschaffenden.
Kulturevents, Veranstalter, Institutionen und Akteure in den einzelnen Bundesländern sowie regionale Förderungsprogramme und vieles mehr finden Sie auf den jeweiligen Homepages:

Bundesland Wien (Link)

Bundesland Vorarlberg (Link)

Bundesland Tirol (Link)

Bundesland Steiermark (Link)

Bundesland Salzburg (Link)

Bundesland Oberösterreich (Link)

Bundesland Niederösterreich (Link)

Bundesland Kärnten (Link)

Bundesland Burgenland (Link)

Weitere Informationen

Viele Information zu Kunst und Kultur in Österreich finden Sie auch auf der Homepage der Österreich Werbung (Link)

Die Homepage Kunst-Kultur.at (Link) kündigt aktuelle Veranstaltungen an, präsentiert Festspiele und Konzerte in allen Bundesländer und stellen Ausflugsziele vor.

Österreich-Lexikon

Alle, die noch mehr über Österreich wissen wollen, könne das Österreich Lexikon im Internet konsultieren (Link).

Kunst- und Kulturzeitschriften

Eine Vielzahl an Zeitschriften informiert über Kunst- und Kulturveranstaltungen im In- und Ausland. Einige davon sind im Folgenden aufgelistet:

Kunst

Mottingers Meinung (Link)

artmagazine (Link)

Parnass Kunstmagazin (Link)

neuesmuseum (Link)

Parabol Art Magazine (Link)

Portrait (Link)

Spike Art Quaterly (Link)

Springerin (Link)

Falter – Wiener Wochenzeitschrift mit Eventkalender (Link)

Film & Fotografie

Camera Austria (Link)

EIKON (Link)

Fotogeschichte (Link)

ray Filmmagazin (Link)

Musik

Musikzeit (Link)

Österreichische Musik Zeitschrift (Link)

The Gap (Link)

Architektur

aktuell (Link)

Literatur

Flugschrift (Link)

Lichtungen (Link)

Literarisches Österreich (Link)

Die Rampe (Link)

Kolik 73 Zeitschrift für Literatur (Link)

Literatur und Kritik (Link)

manuskripte (Link)

Zaunkönig (Link)

Wespennest (Link)

Internationale KünstlerInnen in Österreich

Mobilitätsguide für KünstlerInnen

Das dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres hat in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt, dem Bundesministerium für Inneres, dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, der Österreichischen UNESCO Kommission und den Interessenvertretungen der Kunst einen Artist-Mobility-Guide entwickelt, der, die für künstlerische Arbeit wesentlichen Regelungen und Fragen zusammenfasst. Er soll zur Information von Kunstschaffenden dienen, die nach Österreich kommen sowie von KulturveranstalterInnen, die Einladungen nach Österreich aussprechen, und sie bei der Verwirklichung ihrer künstlerischen Vorhaben unterstützen.
Der Mobilitätsguide für KünstlerInnen ist in die folgenden Themenbereiche gegliedert:

  • Einreise und Aufenthalt für die Dauer von bis zu 6 Monaten
  • Aufenthalt von mehr als sechs Monaten
  • Erwerbstätigkeit

Der Guide ist online abrufbar unter folgendem Link.

Artist in Residence Programm des Bundeskanzleramts (Wien und Salzburg)

Das Bundeskanzleramt Österreich stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria 50 Residence-Stipendien für das Jahr 2018 in Österreich (Wien und Salzburg) zur Verfügung.

Die Residencies dienen dem Bekanntwerden mit der österreichischen Kunst- und Kulturszene und der Kontaktaufnahme zu österreichischen Kunstschaffenden. Ziel ist die Realisierung eines eigenen Projekts. In der Sparte Kunst- und Kulturvermittlung ist der Aufenthalt primär für Austausch und Vernetzung und nicht für die Realisierung eines Projektes gedacht.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist-in-Residence Programm des Q21 (Wien)

Im Rahmen des Artist-in-Residence Programms des Q21 werden jährlich rund 40 internationale KünstlerInnen eingeladen, für rund zwei Monate im MuseumsQuartier zu leben und Projekte mit den ansässigen Kulturinitiativen im Q21 zu verwirklichen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist-in-Residence Programm des 21 er Haus (Wien)

Von 2001-2017 stand im Rahmen des AIR-Programms des Belvedere im Wiener Augarten ein Atelier zur Verfügung. Internationale KünstlerInnen wurden eingeladen, um Arbeiten zu entwickeln und zu präsentieren und die österreichische Kunstszene kennenzulernen. Ab 2018 wird das Artist in Residence-Programm neu konzipiert und in veränderter Form weitergeführt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm des studio weisses haus (Wien)

Seit 2013 unterstützt “studio das weisse haus“ junge internationale KünstlerInnen, die im Bereich bildende Kunst, Fotographie oder Medienkunst arbeiten. Ziel ist es, jene auserwählten KünstlerInnen in der Wiener Kunstszene zu vernetzen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm von BLOCKFREI (Wien)

Unter den AIR-Programmen findet sich die Curators’ Agenda, die jedes Jahr begabte internationale KuratorInnen unterstützt, die zeitgenössische Wiener Kunstszene kennenzulernen und ihnen dabei hilft, ihr Wissen zu vertiefen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Stipendium „Grazer Stadtschreiberin“ der Stadt Graz (Graz/Steiermark)

Die Stadt Graz vergibt jährlich das Literaturstipendium „Grazer StadtschreiberIn“. Mit der Zuerkennung dieses Stipendiums sind die kostenlose Bereitstellung einer Wohnung im Cerrini-Schlössl am Grazer Schloßberg, jeweils von 1. September des Vergabejahres bis 31. August des folgenden Jahres, sowie eine monatliche Zuwendung von 1.100 Euro verbunden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm des Landes Niederösterreich (Krems/Niederösterreich)

Zur Förderung des internationalen Künstleraustausches bietet das Land Niederösterreich ein Artist-in-Residence-Programm an. Insgesamt stehen fünf Atelierwohnungen in Krems zur Verfügung. Stipendien werden an Kunstschaffende aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Architektur und Musik vergeben.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Fellowship-Programm für Kunst und Theorie Büchsenhausen (Innsbruck/Tirol)

Das Fellowship-Programm für Kunst und Theorie findet im Künstlerhaus Büchsenhausen seit dem Frühjahr 2003 statt. KünstlerInnen und TheoretikerInnen werden gefördert, überregionale Kunst- und Gesellschaftsdiskurse mit lokalen Themen in Zusammenhang bringen und reflektieren.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm des Atelierhaus Salzamt (Linz/Oberösterreich)

Das Atelierhaus Salzamt wird von der Stadt Linz betrieben. Vier internationalen KünstlerInnen wird für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten jeweils eine kleine Wohneinheit und ein eigenes Atelier unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm der Stadt Salzburg (Salzburg)

Zur Förderung des internationalen kulturellen Austausches bietet die Stadt Salzburg ausländischen KünstlerInnen die Möglichkeit, für ein bis zwei Monate in Salzburg zu leben und zu arbeiten. Die Stadt stellt dafür ein Wohnatelier im Künstlerhaus zur Verfügung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Weitere Links

Nachstehend finden Sie weitere Links zum Thema artist-in-residence: Music Austria

Österreichische KünstlerInnen in Japan

Auslandsatelierprogramm des Bundeskanzleramts: Atelier in Tokio

Das österreichische Bundeskanzleramt (Sektion II Kunst) vergibt dreimonatige Atelierstipendien in Tokio für österreichische oder in Österreich lebende bildende Künstlerinnen und Künstler. Die Atelierwohnung liegt im Stadtteil Arakawa. Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage des Bundeskanzleramts (Link).

Online Datenbank für Artist-In-Residence Programme in Japan

Die “Japan Foundation” veröffentlicht auf der Webseite AIR_J (Link) Informationen zu den aktuellen Gastkünstler-Förderprogrammen in Japan. Die Internetseite ist in japanischer und englischer Sprache und bietet umfangreiche Informationen über Fristen und Voraussetzungen von „artist in residence“-Programmen in Japan. Sie können dort auch Erfahrungsberichte von bereits geförderten Künstlern lesen.

Artist in Residence Programm von Tokyo Arts and Space

Tokyo Arts and Space bietet verschiedene Austauschprogramme für KünstlerInnen jedes Genres an. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm der AIT (Arts Initiative Tokyo)

AIT bieten für einen Zeitraum von ein bis drei Monaten Unterkünfte in Tokio an. KünstlerInnen aus dem Ausland bewerben sich über einen der Partner von AIT. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm des youkobo ARTSPACE (Tokio)

Youkobo hat bislang bereits mehr als 280 KünstlerInnen aus 40 verschiedenen Ländern mit Wohnräumen und Studios geholfen, ihre Kunstwerke zu präsentieren. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm des Kyoto Art Center

Kyoto Art Center bietet Unterstützung für aufstrebende KünstlerInnen und Kunstforschende, die ihre Arbeit in Kyoto ausüben möchten. Gefördert werden die Bereiche darstellende und bildende Kunst. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.

Artist in Residence Programm des Japan Image Council

Dieses Programm bietet drei AnimationskünstlerInnen aus der ganzen Welt an, ihre Arbeitsstätte nach Tokio zu verlegen und mit der japanischen Kulturszene in Berührung zu kommen. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link.