DRAUSSENWELTEN – Neue deutschsprachige Dramatik

©Max Zerrahn
©Max Zerrahn

25.-30-. Juli 2018 OAG Hall, Tokyo

Zusammen mit vier jungen japanischen Regisseuren werden unter dem Namen DRAUSSENWELTEN vier aktuelle, deutschsprachige Theaterstücke vorgestellt, die auf unterschiedliche Weise die gegenwärtige Situation der drei deutschsprachigen Länder widerspiegeln. Zwei davon sind Stücke der österreichischen Autorinnen Yael Ronen und Miroslava Svolikova. Sie nehmen auch an workshops, Diskussionen und Installationen teil.
„Winterreise رحلة الشتاء “ von Yael Ronen & „Exil Ensemble“ (jap. Übersetzung und Regie: Yuna Koyama) schildere die Schwierigkeiten und Erfahrungen des Lebens durch die Augen von Flüchtlingen.
„europa flieht nach europa“ von Miroslava Svolikova (jap. Übersetzung: Wakana Obata, Regie: Miho Sakurai) ist die chronologische Aufarbeitung der Geschichte eines Kontinents. Verkleidet als karnevaleske Farce versucht der Text den Moment zu lokalisieren, in welchem die ursprüngliche Idee der Utopie Europa gescheitert ist.

Information&Anmeldung : Tel. 03-3584-3201
info-tokyo@goethe.de


„Winterreise رحلة الشتاء“
Autorin: Yael Ronen Übersetzung&Regie: Yuna Koyama (Kaminari Strangers)
Aufführung: 27. und 28. Juli 2018
Workshop mit Yael Ronen: 28. Juli 2018


„europa flieht nach europa“
Autorin: Miroslava Svolikova Übersetzung: Wakana Obata, Regie: Miho Sakurai (Seinendan)
Aufführung: 28. und 29. Juli 2018
Diskussion mit Miroslava Svolikova: 27. Juli 2018